Letztes Feedback

Meta





 

Finde DEINEN Weg!

Irgendwie kann ich mich nicht damit anfreunden, dass die Dinge die geschehen, einfach nur so geschehen. Da muss doch etwas dahinter stecken. Ich meine damit, all die Dinge die dir so passieren und denen du scheinbar ausgeliefert bist. Manchmal fragst du dich, warum passieren mir immer wieder dieselben Fehler, oder warum bin ich immer noch allein? Bin ich nicht hübsch genug? Oder bin ich nicht liebenswert um meiner selbst willen? Oder du fragst dich, warum du dich nicht von dem Mann trennst, der nicht mehr zu dir passt, weil du dich weiter entwickelt hast und er da stehen geblieben ist, wo er war, als ihr euch kennen gelernt habt. Oft steckt man in Abschnitten seines Lebens regelrecht fest. Und obwohl sie kaum noch zu ertragen sind, kann man ihnen doch nicht entkommen. Andere Lebensumstände wiederum lösen sich einfach auf, wenn sie nicht mehr zu einem passen, bzw. nicht mehr deiner inneren Überzeugung entsprechen. Ich glaube wenn wir nicht ständig dagegen ankämpfen würden, weil wir immer die Kontrolle über alles haben wollten, würde das Leben für uns sorgen und wir könnten uns darauf einlassen, weil alles was geschieht zu unserem Besten ist. Auch wenn es schwer fällt dies zu glauben aber selbst schmerzvolle Trennungssituationen gehören dazu. Manchmal jedoch frage ich mich was ich davon noch lernen soll, wenn sich Dinge die mich quälen einfach nicht abstellen lassen. Und die Erkenntnis, dass man daraus etwas zu lernen hat macht die Sache auch nicht gerade leichter. Und doch spüre ich hin und wieder, dass etwas Neues in mir keimt. Eine neue Antwort, eine Erkenntnis, ein neuer Weg der mir jetzt erst bewusst wird. Und vielleicht führt dieser Weg dazu, dass ich mich in mir selbst auflöse und eine weitere, reifere Form von mir hervor bringe.

1 Kommentar 18.9.14 18:08, kommentieren

Werbung


Finde DEINEN Weg!

Irgendwie kann ich mich nicht damit anfreunden, dass die Dinge die geschehen, einfach nur so geschehen. Da muss doch etwas dahinter stecken. Ich meine damit, all die Dinge die dir so passieren und denen du scheinbar ausgeliefert bist. Manchmal fragst du dich, warum passieren mir immer wieder dieselben Fehler, oder warum bin ich immer noch allein? Bin ich nicht hübsch genug? Oder bin ich nicht liebenswert um meiner selbst willen? Oder du fragst dich, warum du dich nicht von dem Mann trennst, der nicht mehr zu dir passt, weil du dich weiter entwickelt hast und er da stehen geblieben ist, wo er war, als ihr euch kennen gelernt habt. Oft steckt man in Abschnitten seines Lebens regelrecht fest. Und obwohl sie kaum noch zu ertragen sind, kann man ihnen doch nicht entkommen. Andere Lebensumstände wiederum lösen sich einfach auf, wenn sie nicht mehr zu einem passen, bzw. nicht mehr deiner inneren Überzeugung entsprechen. Ich glaube wenn wir nicht ständig dagegen ankämpfen würden, weil wir immer die Kontrolle über alles haben wollten, würde das Leben für uns sorgen und wir könnten uns darauf einlassen, weil alles was geschieht zu unserem Besten ist. Auch wenn es schwer fällt dies zu glauben aber selbst schmerzvolle Trennungssituationen gehören dazu. Manchmal jedoch frage ich mich was ich davon noch lernen soll, wenn sich Dinge die mich quälen einfach nicht abstellen lassen. Und die Erkenntnis, dass man daraus etwas zu lernen hat macht die Sache auch nicht gerade leichter. Und doch spüre ich hin und wieder, dass etwas Neues in mir keimt. Eine neue Antwort, eine Erkenntnis, ein neuer Weg der mir jetzt erst bewusst wird. Und vielleicht führt dieser Weg dazu, dass ich mich in mir selbst auflöse und eine weitere, reifere Form von mir hervor bringe.

18.9.14 18:06, kommentieren